Allgemeine Geschäftsbedingungen der MooJaa GmbH

Download als .pdf

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der MooJaa GmbH, Bleibtreustraße 29, 10707 Berlin (nachfolgend auch „Anbieter“ genannt).

§ 1 Geltungsbereich

(1) Für die Geschäftsbeziehung und hierbei insbesondere für die Nutzung des „Xoya“-Clients sowie für die Webseite „www.xoya.de“ gegenüber Ihnen als Nutzer (nachfolgend „Nutzer“ genannt) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Nutzers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

(2) Der Nutzer kann diese Nutzungsbedingungen jederzeit unter dem auf der Webseite erreichbaren Link aufrufen, speichern und ausdrucken.

(3) Das Vertragsgebiet umfasst Nutzer aus dem Gebiet der Europäischen Union, der Schweiz, Liechtenstein, Norwegen sowie Island. Die Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch.

§ 2 Vertragsgegenstand / Leistungsbeschreibung

(1) Über unsere Webseite bieten wir dem Nutzer die Möglichkeit, eigenes bewegtes Bildmaterial automatisiert zu bearbeiten und die kostenpflichtige Herstellung von Videoprodukten zu beauftragen. Hierfür stellen wir dem Nutzer unsere Client-Software zur Verfügung, mittels derer das Bild- und ggf. Tonmaterial des Nutzers bearbeitet und auf unseren Server hochgeladen („Upload“) werden kann. Nach dem Upload kann der Nutzer sein bearbeitetes Material online kostenpflichtig bestellen. Vom Anbieter hergestellte Videoproduktionen stehen üblicherweise als Videostreams und downloadbare Dateien zur Verfügung, Details der Beauftragungen (z.B. Dauer und Form der Verfügbarkeit, Sharefunktionen etc.) werden im Bestellprozess ausgewiesen.

(2) Soweit die Verfügbarkeit eines vom Nutzer bestellten Films zeitlich beschränkt ist, beginnt der vereinbarte Nutzungszeitraum mit dem Kaufdatum. Die Verfügbarkeit des Films einschließlich Download und Verlinkungen ist auf den festgelegten Zeitraum begrenzt.

(3) Soweit dem Nutzer zur Erfüllung des Vertrages Urheberrechte durch den Anbieter eingeräumt oder übertragen werden, stehen diese unter dem Vorbehalt der Zahlung der vertraglich vereinbarten Vergütung durch den Nutzer.

§ 3 Registrierung als Nutzer

(1) Die Nutzung des Angebotes setzt eine vorherige Registrierung voraus. Die Registrierung kann entweder über die Client-Software oder über unsere Webseite www.xoya.de erfolgen. Die Registrierung selbst erfolgt kostenlos. Ein Anspruch auf Zulassung besteht nicht. Zulassungsberechtigt sind ausschließlich unbeschränkt geschäftsfähige Personen. Auf unser Verlangen hat uns der Nutzer eine Kopie seines Personalausweises zuzusenden. Zur Zulassung füllt der Nutzer das auf unserer Webseite oder in unserer Client-Software vorhandene Anmeldeformular aus. Für die Anmeldung sind folgende Daten erforderlich: E-Mail-Adresse.

(2) Abgesehen von der Erklärung des Einverständnisses mit der Geltung dieser Nutzungsbedingungen ist allein die Registrierung durch den Nutzer mit keinen weiteren Verpflichtungen verbunden.

§ 4 Client-Software

An der zur Verfügung gestellten Client-Software erhält der Nutzer vom Anbieter ein widerrufliches, einfaches, zeitlich unbeschränktes und nicht übertragbares Nutzungsrecht zum persönlichen Gebrauch. Dem Nutzer ist es untersagt, die Software zu vervielfältigen, zu bearbeiten, zu ändern, zurück zu entwickeln, zu dekompilieren, zu disassemblieren, zu verbreiten, zu verkaufen, zu verleihen, zu leasen oder Dritten kostenlos zur Verfügung zu stellen sowie jedweden anderen kommerziellen Gebrauch von dieser Software zu machen.

§ 5 Verfügbarkeit des Angebotes

Der Anspruch auf die Nutzung unserer Webseite und ihrer Funktionen besteht nur im Rahmen des aktuellen Stands der Technik. Wir beschränken unsere Leistung zeitweilig, wenn dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit oder Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist und dies der ordnungsgemäßen oder verbesserten Erbringung der Leistungen dient (Wartungsarbeiten). Wir berücksichtigen dabei die berechtigten Interessen unserer Nutzer, wie z.B. durch Vorabinformationen über die anstehenden Wartungsarbeiten.

§ 6 Preise, Zahlungsbedingungen

(1) Alle von uns angegebenen Preise sind Endpreise in EURO und enthalten vorbehaltlich der nachfolgenden Bestimmungen alle Preisbestandteile einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer soweit einschlägig.

(2) Zahlungen für unsere Leistungen können per PayPal sowie Kreditkarte geleistet werden, für Zahlungen aus Deutschland steht zusätzlich die Sofortüberweisung zur Verfügung.

§ 7 KEIN WIDERRUFSRECHT

Alle im Angebot des Anbieters kostenpflichtig verfügbaren Leistungen in Form der Filmherstellung werden individuell gestaltet und vom Anbieter nach den gemachten Vorgaben des Nutzers hergestellt. Bei allen unseren kostenpflichtigen Produkten handelt es sich somit ausschließlich um Waren bzw. Leistungen, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Nutzer maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Nutzers zugeschnitten sind.

Bei Verträgen über die von uns angebotenen Leistungen in Form der Filmherstellung besteht daher kein gesetzliches Widerrufsrecht.

§ 8 Pflichten des Nutzers / Überlassung von Film- und Musikvorlagen

(1) Sofern der Nutzer dem Anbieter eigene Vorlagen bzw. Motive, Logos, Texte, Bewegtbilder und Tonaufnahmen (gesamt „Material“ genannt) für die Herstellung des Films zur Verfügung stellt, ist allein der Nutzer für die Übermittlung und die einwandfreie Beschaffenheit des Materials verantwortlich. Das Material muss dem Format bzw. den technischen Vorgaben des Anbieters entsprechen.

(2) Sämtliches Material, das der Nutzer an den Anbieter zur Erfüllung des Vertrages übersendet hat, wird vom Anbieter nicht zurückgegeben bzw. zurückgesandt, sondern nach Erfüllung des Vertrages vernichtet bzw. gelöscht.

(3) Der Anbieter behält sich vor, eine Sicherungskopie von digital übermittelten Materialien und Inhalten des Nutzers zu fertigen, um im Falle eines Nachbesserungsbegehrens des Nutzers eine unverzügliche Nachbesserung gewährleisten zu können.

(4) Der Nutzer verpflichtet sich, im Rahmen der Bestellungen dem Anbieter nur nicht schädliche Daten, die insbesondere frei von Viren und Trojanern sind, zu übermitteln. Der Nutzer haftet für alle Schäden, die dem Anbieter durch die Zurverfügungstellung von schädlichen Daten entstehen. Der Anbieter ist jederzeit berechtigt, eine Bestellung abzulehnen, wenn sich herausstellt, dass schadhafte Daten bei der Bestellung übermittelt worden sind.

(5) Soweit der Nutzer das Angebot des Anbieters dazu nutzt, Links zu teilen (und diese insbesondere per E-Mail zu versenden), ist allein er für die Zusendung der E-Mails verantwortlich. Der Nutzer versichert insbesondere, dass die jeweiligen Empfänger ihr Einverständnis in den Erhalt von Nachrichten erteilt haben. Macht ein Dritter den Anbieter für den Empfang einer E-Mail verantwortlich, so stellt der Nutzer den Anbieter von allen hieraus entstandenen Schäden frei.

§ 9. Urheberrechte an vom Nutzer zur Verfügung gestellten Material, Haftungsfreistellung (Rechtegarantie)

(1) Übermittelt der Nutzer sein Material oder nimmt er sonstigen Einfluss auf das Produkt, versichert der Nutzer gegenüber dem Anbieter, dass diese frei von Rechten Dritter sind. Etwaige Urheber-, Persönlichkeits- oder Namensrechtsverletzungen gehen in diesem Fall voll zu Lasten des Nutzers. Der Nutzer versichert überdies, dass durch die Individualisierung und Herstellung des Produkts keine sonstigen Rechte Dritter verletzt werden.

(2) Der Nutzer garantiert, a) dass keine illegalen, insbesondere Gewalt verherrlichenden, volksverhetzenden, rassistischen oder pornographischen oder sonstwie gegen gesetzliche Vorschriften verstoßenden Vorlagen, Materialien und Inhalte übersendet werden; b) dass das Material (insbesondere Bild-, Ton- und Textdateien), das an den Anbieter übersendet wird, keine Urheber-, Marken- oder sonstige Schutzrechte Dritter, das allgemeine Persönlichkeitsrecht oder sonstige Rechte Dritter verletzen.

(3) Der Nutzer wird den Anbieter von allen Forderungen und Ansprüchen Dritter freistellen, die wegen der Verletzung von derartigen Rechten geltend gemacht werden, soweit der Nutzer die Pflichtverletzung zu vertreten hat. Der Nutzer erstattet dem Anbieter alle entstehenden Verteidigungskosten und sonstige Schäden.

(4) Der Anbieter ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, die vom Nutzer übermittelten Inhalte auf ihre Rechtmäßigkeit zu überprüfen. Der Anbieter behält sich vor, eingegangene Bestellungen abzulehnen, wenn im Rahmen des Bestellprozesses bekannt wird oder der Verdacht entsteht, dass durch das Material Rechte Dritter oder gesetzliche Vorschriften verletzt werden.

§ 10 Kommentare / Beiträge auf der unserer Webseite

Der Nutzer verpflichtet sich, im Rahmen seiner Beiträge die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einzuhalten. Dies bezieht sich insbesondere auf folgende Inhalte:

Rassismus und Hasspropaganda
Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen
Pornografie
Aufruf zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher Art
Beleidigungen und Entwürdigungen von Personen in jeglicher Form sowie sexistische Anspielungen und sexistische Äußerungen
Ruf- und geschäftsschädigende Äußerungen
Verletzungen von Rechten Dritter, auch und insbesondere von Urheberrechten
Das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen
Der Missbrauch als Werbefläche für Webseiten oder Dienste
Kommentare, die sich nicht auf den kommentierten Beitrag beziehen
Setzen eines Links oder anderweitiges Verweisen auf Inhalte Dritter, die rechtswidrig sind oder gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen
Wir behalten uns vor, Kommentare und Beiträge, die gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen, zu löschen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung von Beiträgen besteht nicht.

Es ist uns nicht möglich fortlaufend den Inhalt aller Kommentare zu überwachen. Wir übernehmen daher keine Verantwortung für den Inhalt der Kommentare. Der Nutzer ist selbst für seine Beiträge sowie für mögliche rechtliche Konsequenzen durch die Abgabe seiner Kommentare verantwortlich.

§ 11 Sanktionen, Sperrung, Kündigung

(1) Bestehen konkrete Anhaltspunkte dafür, dass ein Nutzer mit einem Inhalt gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder unsere Nutzungsbedingungen verletzt, können wir den Inhalt des Nutzers löschen und/oder den Nutzer verwarnen und/oder den Account des Nutzers vorläufig oder endgültig sperren. Bei der Wahl der Maßnahme berücksichtigen wir die berechtigten Interessen des betroffenen Nutzers.

(2) Wir können einen Nutzer von der Nutzung unseres Dienstes endgültig ausschließen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Ein solcher wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn der Nutzer die Client-Software oder unsere Webseite für rechtswidrige Zwecke missbraucht.

(3) Im Falle der Sperrung eines Nutzers darf dieser unsere Webseite auch mit einem anderen Nutzerkonto nicht mehr nutzen. Der Nutzer darf sich auch nicht erneut bei uns anmelden.

(4) Nutzer können diesen Nutzungsvertrag jederzeit kündigen. Für die Kündigungserklärung genügt eine Mitteilung (z.B. über unser Kontaktformular oder per E-Mail an info@xoya.de) an uns.

§ 12 Freistellung

Der Nutzer wird uns von sämtlichen Rechten freistellen, die Dritte gegen uns wegen der Verletzung ihrer Rechte oder wegen Rechtsverstößen aufgrund der vom Nutzer veröffentlichten Inhalte, Beiträge oder Kommentare geltend machen.

§ 13 Rechteeinräumung

Mit dem Upload seiner Inhalte räumt uns der Nutzer an diesen Inhalten das inhaltlich auf den Zweck der Wiedergabe auf der Webseite „www.xoya.de“ sowie des Ausdrucks von der Webseite beschränkte, im Übrigen aber räumlich und zeitlich unbeschränkte Nutzungsrecht, d.h. insbesondere die Rechte der Vervielfältigung, der Verbreitung, der Sendung, der Wiedergabe und der öffentlichen Zugänglichmachung sowie das Recht zur Bearbeitung ein.

§ 14 Haftung

(1) Der Anbieter haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit ihrer Vertreter oder Erfüllungsgehilfen, beruhen. Dasselbe gilt für den Fall einer schriftlich übernommenen Garantie über die Beschaffenheit der Sache, für den Fall des arglistigen Verschweigens eines Mangels, sowie für Schäden aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie im Fall einer Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

(2) Im Übrigen haftet der Anbieter nach den gesetzlichen Bestimmungen, wenn schuldhaft eine Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht), verletzt wird. Der Schadensersatzanspruch ist dann auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

(3) Soweit vorstehend nicht etwas Abweichendes geregelt ist, ist die Haftung ausgeschlossen.

(4) Soweit eine Haftung des Anbieters ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

(5) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit unserer Webseite oder unserer Client-Software.

(6) In keinem Fall haften wir für die Rechtmäßigkeit der von dem Nutzer hochgeladenen Inhalte und daraus resultierender Rechtsverletzungen.

§ 15 Coupons

Soweit der Anbieter Coupons ausstellt, gelten die hierfür beim Bezug vereinbarten Bedingungen (insbesondere hinsichtlich Laufzeit, Wert und Leistung). Coupons können nicht ausgezahlt oder umgetauscht werden.

§ 16 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Nutzungsvertrag ist, wenn der Nutzer Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuchs, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist, Berlin.